Dias scannen mit Nikon Scanner
Digital-Dias.de

Auch das bringen wir in Ordnung...........

Scanservice

2. Spezifisch für Dias

2.1. Welchen Scanner benutzen Sie?

Wir benutzen für das Einscannen der Dias folgende Scanner:
- Reflecta Digitdia 4000 bis zu einer Auflösung von 3.600 DPI
- Nikon Coolscan 5000 ED für die Auflösung 4.000 DPI
- Epson Perfection V750 für Dias, die in den beiden anderen Geräten nicht oder nur schwer verarbeitbar sind z.B: Ganzglas-Dias aus dem 50er und 60er-Jahren oder auch für beschädigte Dias.

2.2. Welche Software benutzen Sie?

Nach Versuchen mit der Silverfast-Software sind wir der Meinung, dass hier die Farben künstlich „aufgepeppt“ werden. Wir verwenden wieder die jeweiligen Hersteller-Programme der Scanner.

2.3. Dateigrößen

2.3.1. Wie viele KB-Dias oder Negative passen auf einen Datenträger?

siehe Technik / Infos

2.4. Sonstiges

2.4.1. Wie ist die Qualität von Dias in Glasrähmchen ?

Die Qualität ist sehr gut. Entscheidend ist, dass die Glasoberfläche sauber ist. Der Scanner kann schließlich nicht durch eine Schmutzschicht hindurchschauen. Gerade bei alten Dias haftet oft ein richtiger Belag von Nikotin, Staub usw. auch an der Innenseite des Glases. An dieser Stelle hilft oft nur die zeitraubende Reinigung der Dias mit Glasreiniger oder ein Umrahmen der Dias.

2.4.2. Können glasgerahmte Dias gescannt werden ?

Die Dias können gerahmt und ungerahmt sein. Es werden Dias im Glasrahmen, Kunststoffrahmen und Papprahmen von 0,9 cm bis 3,2 cm gescannt. Ungerahmte Dias bitte als ganzen Filmstreifen lassen nicht auseinander schneiden.

2.4.3. Sollen die Dias vorher gereinigt werden?

Falls Sie Glasdias haben, sollten Sie mit einem weichen, fusselfreien Tuch testen, ob sich darauf eine Schicht befindet. Falls ja, sollten Sie diese entfernen, da dadurch die Qualität der Dias wesentlich besser wird.

Falls wir das für Sie übernehmen sollen, bitte im Scanauftrag kurz vermerken. Je Dia stellen wir 0,15 Euro je Dia in Rechnung.

2.4.4. Welche Auflösung brauche ich ?

Die richtige Auflösung ist abhängig vom geplanten Verwendungszweck der digitalen Bilder. Bildern mit hoher Auflösungen können nachträglich jederzeit in Bilder mit niedrigerer Auflösung umgewandelt werden.
Je höher die Auflösung eines Bildes ist, desto mehr Details können von dem Dia bzw. Negativ dargestellt werden.

1200 DPI: Geeignet für die Betrachtung der Bilder am Bildschirm/Fernseher, zur Verwendung im Internet, für Foto-Abzüge bis 10x15 cm in optimaler Qualität.

2400 DPI: Bietet mehr Spielraum und ist eine gute Wahl für die Betrachtung der Bilder am Bildschirm/Fernseher, für Foto-Abzüge bis 20x30 cm in optimaler Qualität.

3600 DPI: In dieser Auflösung kann auch gezoomt werden ohne Pixel zu sehen. Eignet sich sehr gut für die dauerhafte Sicherung von umfangreichen Archiven. Gut zur Vorführung der Bilder auf großen Leinwänden oder auch für intensive Nachbearbeitung. Bildausschnitte können detailgenau vergrößert werden.

4000 DPI: Für den Profi eine Auflösung von 4000 DPI. Wir arbeiten hier mit Nikon-Scanner, die den Reflecta-Scannern in der Bildqualität überlegen sind, aber mehr Handlings-Aufwand beim Scannen erfordern – daher auch die höheren Preise.

2.4.5. Können Sie die Magazine so verabeiten, wie ich sie bisher verwendet habe?

Ja, die Dia-Magazine werden genauso von uns verarbeitet, wie sie Ihr Diaprojektor verarbeitet hat (d. h. die Dias stehen auf dem Kopf). Sie müssen nicht umsortieren.
Da wir nicht alle Dias prüfen können, sollten Sie darauf achten, dass die Dias nicht spiegelverkehrt einsortiert sind.
Falls dies doch passiert können Sie die Bilder per Bildbearbeitungssoftware spiegeln, drehen, usw.

2.4.6. Welche Magazine können verarbeitet werden?

Standardmäßig verarbeiten unsere Reflecta-Scanner folgende Magazine:

Universalmagazine DIN 108 für 36- oder 50 KB-Dias,
CS-Magazine (AGFA, Braun, Reflecta, etc.) für 40 oder 100 KB-Dias,
Paximat-Magazine 36/36 S, 50/50 S und
Paximat Multimag Kompakt Magazin 50
Paximat-Rundmagazine 100/100 S,

Falls Sie andere Magazine haben und wir diese nicht verarbeitet können, sortieren wir Ihre Dias kostenlos in unsere Magazine und wieder zurück.

Wir müssen Dias auch in unsere Magazine umsortieren, falls Ihre Dia-Rahmen nicht zu Ihren Magazinen passen. Falls diese zu locker im Magazin sitzen.

Die trifft, wie gesagt nur für die Reflecta-Scanner zu. Beim Nikon müssen alle Dias einzeln eingelegt werden, so dass der Magazin-Typ keine Rolle spielt. Wir empfehlen aber trotzdem Dias mit dem Magazin abzugeben, da diese während des Versands optimal geschützt sind und die Reihenfolge beibehalten werden kann

2.4.7. Was muss ich beim Versand von Dias beachten?

1) Glasdias säubern
2) Plastikrahmen überprüfen, ob diese bereits auseinander fallen (alle Magazine)
3) Versandkarton dicht mit Füllmaterial packen
4) Keine stark verfärbten mit „guten“ Dias in einem Magazin mischen

2.4.8. Welche Grössen und Arten von Dias/Diarahmen können verarbeitet werden?

Kleinbilddias in handelsüblichen Diarahmen von 1,5 - 3,2 mm Stärke und 49,0 - 50,8 mm Seitenlänge.

2.4.9. Können Rahmenarten gemischt sein?

Wenn die Dicken der Rahmen nur leicht voneinander abweichen, können Dias mit unterschiedlichen Rahmenstärken in ein und dem selben Magazin sein.

 

 

Dias digitalisieren - kostenlose Tests

       News

Über Pfingsten bis Fronleichnam können wir keine Aufträge annehmen.

Pakete bitte so versenden, dass sie ab dem 16.06.17 angeliefert werden.

Digital-Dias

Inhaber:
Matthias Lehbauer

Rappoltsweilerstr. 23
68229 Mannheim

Tel:  0621 4843843
Mob: 0162 4030957

info@digital-dias.de

Bitte kontaktieren Sie uns vor Versand oder Abgabe Ihrer Vorlagen an, um die Termine abzustimmen.

Wegbeschreibung zum Ausdrucken

Stand 29.05.17

Links

Das Kreuzle
Freizeitheim Wüstenrot

 

Tierschutz in Kreta 1

Tierschutz in Kreta 2

 

Ab Ende 2016:

FrauSalz.de
Exquisite Salzmischungen